Book and art catalogue, hardcover in threadstitching, 150 p., numerous pictures of assemblages, objects, and installations. With aphorisms by Brecht, Büchner, Benn, Humboldt, Jabés, Kafka, Keller, Lichtenberg, Novalis, Seume, Zappa and others, besides original texts by both of the editors Gotthart Kuppel, and Ingo Ahmels. 

© Bremen 2020/2021 by :dacapo: gGmbH ISBN 3-930105-09-0 DE / AT / EU € 19,80 


Bilinguale :edition dacapo: - Publikation 

»Subjekte wie Objekte / Subjects as Objects – Gotthart Kuppel«:

Der druckfrische Bild- und Textband enthält über 150 vierfarbige Abbildungen.  Zu sehen sind Assemblagen aus Materialien aller Art bis auf Plastik. Ausschließlich aufgefundene Gegenstände dienen dem Bremer Künstler Gotthart Kuppel (* 1946) als Material. Ergebnis: ein ebenso sachliches wie poetisches Zeugnis seiner Arbeit im Bereich der Bildenden Kunst. Offensichtlich kann dieser Künstler auf sehr »eigenartige« Weise tote Dinge zum Leben erwecken und siegt so mit widerständigem Witz über den Wust, den die Zivilisation hinterlässt.

• Prolog von Gotthart Kuppel »Kann ich alles nicht«
• Epilog von Ingo Ahmels »Legen, Setzen, Stellen – Zur Kunst des Fügens«
• Kuppel-Biografie

Herausgegeben im Dezember 2020 von Gotthart Kuppel und Ingo Ahmels

Kritiken (2021):

Wunderwerk! Miracle!

  • Janosch, Schriftsteller und Zeichner writer-painter 


Kuppels Kunst lässt den Betrachter Objekte als etwas Lebendiges erleben. Etwas, das macht, was es will, wenn man gerade nicht so genau hinschaut. Kuppel’s art allows the viewer to experience objects as living things, things that act as they will – just when one isn’t quite paying attention. 

  • Alexandra Knief, WeserKurier journalist 



Was für eine faszinierende Kunst. Es gibt viel zu denken und zu reden, die Schönheit der Dinge zu bestaunen. What fascinating art! Here there’s much food for thought and dialogue, much beauty to amaze us. 

  • Rainer Iwersen und Evelyn Iwersen, Shakespeareans 


Subjekte wie Objekte auf einer nahezu allumfassen- den Reise: Handschuh, Brecht, Sandpapier, Hum- boldt, Blechdeckel, Zappa, Kaurischnecke, Kafka, Besen, Touareg – und heiter so weiter. Subjects as objects embarking on a quite all-embracing journey: glove, Brecht, sandpaper, Humboldt, tin can lid, Zappa, cowrie shell, Kafka, broom, Touareg – and cheerly on and on. 

  • Ingo Ahmels, Buchmacher bookmaker 


Und es ist eine ganz eigene, faszinierende Kunst. Dieses Finden, um daraus zu formen. And it is a completely unique, fascinating art. This finding in order to form. 

  • Thomas Stuber, Filmregisseur director 


Und erfreue mich wieder einmal daran, dass Kafka weit über die Literatur hinaus wirkt. And once again I take much pleasure in seeing Kafka’s impact rea- ching far beyond literature. 

  • Reiner Stach, Kafka-Biograph Kafka scholar 



Kleine Kunst ganz groß. 

Small art truly grand. 

  • Hannelore Hoger, Schauspielerin actrice